Últimas publicações

FEMINISMEN

Was sind die Plurinationalen Frauen*Treffen?

In wenigen Tagen werden Hunderttausende Frauen* und Queers die Straßen, Plätze und Institutionen von La Plata mit ihrem 34. Treffen füllen. Wissenswertes über das Treffen und seine Geschichte in diesem Artikel. 

por Camila Parodi und Laura Salomé Canteros

Schulden und Transformation

Feminismus, der vom Alltag ausgeht

Luci Cavallero und Verónica Gago über die aktuelle Situation in Argentinien, Schulden und feministische Radikalität, die vom Alltag ausgeht.

por Interview: Julia Wasenmüller

FRIDAYS FOR FUTURE

Klimastreik in Buenos Aires

In Argentinien zeichnet sich die Bewegung auch durch ihre intersektionale Perspektive und ihre Verbindung der Kämpfe aus: Sie begreift Klimawandel als ganzheitliche und vielseitig verkettete Krise.

por Tomke Behrmann

Abfallsammler*innen in Brasilien

Kampf um Anerkennung

Ihre Präsenz bildet einen unübersehbaren Kontrast zu den modernen Einkaufszentren, teuren Restaurants, belebten Bars, Fastfoodketten und pompösen Hochhäusern der Großstädte.

por Stefanie Lipf

Interview

Venezuela schadet der Linken

„Leider betrachtet ein nicht unerheblicher Teil der lateinamerikanischen Linken die Welt noch durch die Brille des Kalten Krieges.“

por Karin Gabbert

Publikation

Die Durchlässigkeit des Staates

Die oftmals konfliktive Beziehung zwischen Staat und streitbarer feministischer Zivilgesellschaft ist einer der zentralen Untersuchungsgegenstände der vorliegenden Studie.

por Jessica Zeller und Sebastián Ezequiel Sustas

Wahlen in Argentinien

Peronistische Schachzüge

Bisher hat es Macri geschafft, die Dauerkrise in seiner Amtszeit als Folge der Ära Kirchner zu verkaufen. Dass er damit noch einmal durchkommt, ist eher unwahrscheinlich.

por Martin Ling

Indigener Aktivist in Brasilien

»Mein Kampf ist zutiefst autonomistisch«

„Gemessen an Bolsonaros Vorstellung von Zivilisation ist unser Leben in der Natur gleichbedeutend mit Armut.“

por Lisa Pausch

Skandalöser Vampirvertrag

Der neue Kolonialismus

Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay sollen wieder und möglichst für immer auf die Rolle der Rohstofflieferanten festgenagelt werden.

por Gerhard Dilger

Segatos Rede in Buenos Aires

Viva Rita!

Patriarchale, rassistische und (neo-)koloniale Strukturen müssen erkannt und bewusst gemacht werden, um sie bekämpfen zu können. Dafür lohnt es sich, Rita Segato auch in Europa zu lesen.

por Gerhard Dilger
1 2 3 25
Input your search keywords and press Enter.