Artikel

Vor der Stichwahl in Chile

Das Linksbündnis "Frente Amplio" hat das Zeug dazu, die Risse im neoliberalen Fundament der chilenischen Gesellschaft zu vergrößern

Fundación Sol

Zum EU-Mercosur-Vampirvertrag

Der politische Wind hat sich im Mercosur gedreht, die Regierungen in Argentinien, Brasilien und Paraguay sind durch und durch neoliberal

Adhemar S. Mineiro

17 Jahre Weltsozialforum

Vom 13. bis 17. März 2018 soll von Salvador da Bahia aus die Botschaft um die Welt gehen: „Widerstand heißt krea­ti­ve Transformation“

Gerhard Dilger

Mexiko nach den Beben

Interview mit dem Träger des nationalen Preises für Architektur Enrique Ortiz Flores und Vorsitzenden der «Habitat International Coalition». Er unterstützt die Anstrengungen zum Wiederaufbau nach den schweren Erdbeben im September

Interview: Torge Löding

VW do Brasil und Mercedes Benz Argentina

Zwei ehemalige Mitarbeiter der Unternehmen über Verfolgung und Folter von Oppositionellen durch die damaligen Militärdiktaturen und die menschenrechtliche Verantwortung von Unternehmen. Ein Radiobeitrag von

Jessica Zeller

Solidarische Ökonomie in Argentinien

Seit 2001 mussten lediglich 43 Fabriken ihre Tore wieder schließen. Die starke Durchhaltebereitschaft der Belegschaften sichert das Überleben der Betriebe

Jürgen Vogt

Fliesen in Patagonien

Das Unternehmen "Cerámica Zanon S. A." war 1979 während der argentinischen Militärdiktatur entstanden. 2000 geriet das Unternehmen in die Krise.

Interview: Jürgen Vogt

Colonia Dignidad

Bundestag fordert Aufklärungs- und Hilfskonzept für die Opfer. Landgericht Krefeld beschließt Haft für Sektenarzt Hartmut Hopp in Deutschland. Ein Radiobeitrag von

Ute Löhning

Ernesto "Che" Guevara

Ernesto Che Guevara empörte die schreiende Ungerechtigkeit Lateinamerikas. Als Guerillero kämpfte er für die Revolution in Kuba und anderswo. Vor 50 Jahren wurde er erschossen

Karl-Ludolf Hübener