Ein internationales Netzwerk von Aktivist*innen, Organisationen, Stadtverordneten und Bürgermeister*innen setzt sich für für eine Radikalisierung der Demokratie, eine Feminisierung der Politik und einen Übergang zu einer alternativen Wirtschaft ein. Ein Enblick....

Wie sähe eine Stadt aus, die die Bedürfnisse all ihrer Bewohner*innen (insbesondere der heute oft Vergessenen) ins Zentrum stellt – eine „Sorgende Stadt“?...

„Wir wollen, dass feministische Stadtplanung ein Werkzeug ist, um über genossenschaftliche Projekte nachzudenken." Interview mit Isabel Zerboni von FUCVAM, Uruguay...

Die ökonomische Gewalt, die die Menschen in den Stadtvierteln (er)leben, strukturieren die vielfältigen Formen der Gewalt (physisch, symbolisch, institutionell, rassistisch)....

Das transfeministische Anti-Knast-Kollektiv YoNoFui zu den unterschiedlichsten Formen, die Gewalt in ihrem Alltag annimmt....

Das Interview zeigt die Situation von Frauen und Queers im sozialen, politischen und wirtschaftlichen Kontext der Pandemie....

"Was ist eine pedagogía popular feminista?" Einblicke und Erfahrungen aus der politischen Praxis in Uruguay....

Alertas feministas heißen die Mobilisierungen, zu denen die Coordinadora de Feminismos del Uruguay jedes Mal aufruft, wenn ein Feminizid bekannt wird. Was macht sie aus?...

«Mit ihren Freundinnen teilt Luxemburg ihre Ängste und Schmerzen, sie ist wie wir. Wir wissen, wie wichtig es ist, zusammenzustehen.»...